Glarus Süd

Glarus Süd sind wir

Trägerschaft: Gemeinde Glarus Süd

Übergeordnetes Ziel

Das intergenerationelle und interkulturelle Zusammenleben sowie die Integration aller sozialen Schichten soll gefördert und von den Behörden als Querschnittaufgabe anerkannt, gelebt und langfristig in alle Bereiche des kommunalen Lebens integriert werden. Die Förderung des Zusammenlebens stärkt regionale Identität, die in einem langfristigen Prozess immer wieder hergestellt werden muss. Von zentraler Bedeutung ist die Anerkennung der Behörden, dass das Zusammenleben für die Entwicklung der Gemeinde von grosser Bedeutung ist. Das Projekt will durch diese Annerkennung nachhaltige Wirkungen erzielen und langfristige Prozesse verankern.

Das Projekt wird in 3 Themenfeldern umgesetzt:

  • Identifikation mit der Gemeinde Glarus Süd stärken
  • Integration und gesellschaftliche Teilhabe der ausländischen Bevölkerung durch gezielten Einbezug auf der sozialen und strukturellen Ebene
  • Das Themenfeld Generationen soll einerseits auf die demografische Entwicklung reagieren und intergenerationelle Netzwerke stärken und andererseits die Jugendlichen in die Gemeindeentwicklung einbeziehen.

Eine partizipativ und auf Aktivierung angelegte Situationsanalyse soll den Kreis der Beteiligten weg von der Schule auf weitere Kreise und Zielgruppen ausweiten und deren Bedürfnisse eruieren. Sie sind die Grundlage für konkrete Umsetzungsmassnahmen in den drei Themenfeldern.

Kontakt:

Irena Zweifel, Projektleiterin «Glarus Süd sind wir» Sytenstrasse 4 8783 Linthal Mail: Irena.zweifel@bluewin.ch

Archiv

Kategorien

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter an.