St.Galler Rheintal

Mitenand statt nebetenand

Trägerschaft: Verein St. Galler Rheintal

Projektziele:

  • Migrantinnen und Migranten sind in der Lage, ein wirtschaftlich gesichertes und eigenverantwortliches Leben in der Gesellschaft zu führen.
  • Der Zugang zu den Angeboten der Regelstrukturen für die zugezogene Bevölkerung ist sichergestellt.
  • Die Öffnung von Vereinen, Institutionen und Angeboten für die Rheintaler Bevölkerung ist sichergestellt.
  • Die Information der verschiedenen Zielgruppen (Zugezogene, Einheimische, Regelstrukturen und Behörden) über die gegenseitigen Bedürfnisse, Funktions- und Lebensweisen sowie über die schweizerische Rechtsordnung ist verbessert.
  • Schwer erreichbare Zielgruppen sind erreicht.
  • Die Teilnahme aller Bevölkerungsgruppen am öffentlichen Leben ist sichergestellt und der gesellschaftliche Zusammenhalt gefördert.
  • Regionale Strukturen zur Förderung der gesellschaftlichen Integration, welche von den lokalen politischen Behörden mitgetragen werden, sind aufgebaut.

Die 5 Schwerpunkte der Umsetzung:

  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Regelstrukturen und zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Information und Partizipation der Zugewanderten durch Zusammenarbeit mit Schlüsselpersonen
  • Massnahmen für einen besseren Zugang zu Sprache und Bildung
  • Diverse Angebote und Strukturen zur besseren Information
  • Gezielte Massnahmen im Bereich der Kommunikation

Nach Abschluss des Projekts Ende 2015 wird die Konsolidierung der Projekterfolge und deren Regionalisierung von den ordentlichen Strukturen sichergestellt.

Kontakt:

Fachstelle Integration St.Galler Rheintal
alte Landstrasse 106, 9445 Rebstein
http://www.rheinthal-integration.com

Archiv

Kategorien

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter an.