Unteres Freiamt

Toolbox

Trägerschaft: Toolbox Freiamt

Mit dem Projekt Toolbox Freiamt nehmen die Gemeinden Wohlen, Villmergen, Dottikon und Dintikon schweizweit eine Vorreiterrolle ein. Im Rahmen der Ausschreibung „Zusammenleben im ländlichen Raum“ der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen EKM wurde im Freiamt eine regionale Integrationsfachstelle für Migrantinnen und Migranten sowie für Neuzugezogene ausgearbeitet. Das Projekt wird von den vier obengenannten Gemeinden, der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen EKM und dem Amt für Migration und Integration Kanton Aargau getragen.

Zentrale Zielsetzungen sind die erfolgreiche Integration von Neuzugezogenen und Migrantinnen und Migranten und die Begünstigung eines attraktiven Lebensumfeldes für alle Bewohnerinnen und Bewohner der vier Gemeinden. Die Institutionen und Netzwerke werden miteinbezogen und die vorhandenen Angebote der Bevölkerung besser zugänglich gemacht. Das Projekt betont die Wichtigkeit der regionalen Zusammenarbeit und fördert somit eine stärkere regionale Identifikation.

Das Projekt ist angewiesen auf die Mitarbeit der Bevölkerung. Einerseits sind Neuzugezogene und Migrantinnen und Migranten aufgefordert, sich für Fragen im Bezug auf das Zusammenleben und die Integration an die Toolbox zu wenden. Andererseits lebt das Projekt von der Beteiligung der ansässigen Bevölkerung.

Grundpfeiler des Projektes sind folgende Angebote:

1. Vernetzungsplattform

Projektmitarbeitende fahren mit einem ausgebauten Bus regelmässig auf öffentliche Plätze in den vier Gemeinden. Der Bus ist ausgerüstet mit Informationsmaterial zu den Themen Deutschkurse, Familie, Bildung, Arbeit, Jugend, Kinderbetreuung etc. Mitarbeitende der Toolbox stehen Passanten und Interessenten gratis und ohne Voranmeldung für Informationen und Beratungen zur Verfügung.

Auf der  Webseite www.toolbox-freiamt.ch findet man zusätzlich integrationsspezifische Informationen und Adressen sowie die Informationen zum Projekt Toolbox.

2. Integrationsförderung

Alle Neuzugezogenen erhalten einen Willkommensbrief und werden zu einem kostenlosen Willkommensgespräch eingeladen. An den Willkommensgesprächen wird der konkrete Bedarf an Integrationsmassnahmen für die betroffenen Neuzugezogenen ausgemacht. Eine besondere Wichtigkeit hat die Vermittlung von Sprach- und Integrationskursen. Neuzugezogene, welche die deutsche Sprache bereits verstehen, werden aufgefordert, die Informationsveranstaltungen zu besuchen, welche über das Schweizer System (Thema Arbeitsmarkt, Sozialversicherungen, Schulsystem, Gesundheit etc.) informieren.

3. Projektbegleitung und –unterstützung

Die Toolbox unterstützt in konzeptioneller und finanzieller Hinsicht Projektideen von Dritten (Einzelpersonen oder Institutionen) zum Thema „Zusammenleben“.

Kontakt

Für weitere Fragen steht Ihnen die Webseite www.toolbox-freiamt.ch zur Verfügung. Persönlich erreichen Sie uns unter der Nummer 056 618 37 17 oder über info@toolbox-freiamt.ch.

Archiv

Kategorien

Noch kein Login?